Schmuckhornfrosch, Hornfrosch, Ceratophrys sp., Pacmanfrogs
M&L Pacman Frogs
Haltung & Zucht von Schmuckhornfröschen

Ceratophrys cranwelli

"

Ceratophrys cranwelli


Ceratophrys cranwelli - Chaco Hornfrosch (Barrio, 1980)
Familie:  Leptodactylidae
Unterfamilie: Ceratophryinae
Gattung: Ceratophrys (Horn- oder Schmuckhornfrösche) 
Art: Ceratophrys cranwelli
Deutsche Bezeichnung: Chaco-Hornfrosch
Verbreitung/Herkunft: Südamerika (Argentinien, Bolivien, Brasilien, Paraguay)
Schutzstatus: Keiner



Der Chaco Hornfrosch ist wohl weltweit der am häufigsten gehaltene und meistgezüchteste Hornfrosch überhaupt. Er kommt in diversen Braun-, Gelb- und Grüntönen, seltener auch mit Abstufungen von Grau- und Rottönen daher. Ausserdem existieren bei dieser Art bis dato diverse, mittlerweile kaum zählbare Farb- und Zeichnungsvarianten (z.B. diverse Albino-Phasen, Peppermint blue, Mutant, etc.) als spezielle Hochzuchtformen. Das natürliche Verbreitungsgebiet der 10 (Männchen) bis 16cm (Weibchen) langen Tiere erstreckt sich über die gesamten Chaco-Regionen (daher auch der deutsche Trivialname) Argentiniens, Brasiliens, Boliviens und Paraguays wo sie bis auf einer recht erstaunlichen Höhe von 700m ü. NN vorkommen können. Diese Art ist so anpassungsfähig und robust dass sie als sog. Kulturfolger sogar in von Menschenhand veränderten Umgebungen zurecht findet und neue Habitate erschliesst.




Klimadiagramm Ceratophrys cranwelli:
Klimadiagramm Ceratophrys cranwelli


Verbreitungsgebiet C. cranwelli:
Verbreitungsgebiet <em>Ceratophrys cranwelli</em>
















Homepage Counter kostenlos